FDP Goldach spricht sich für Zentrumsentwicklung aus!
Die Mitglieder der FDP Ortspartei Goldach wurden zum traditionellen Sommeranlass geladen. Der Anlass dient jeweils in erster Linie dem gesellschaftlichen Austausch, bietet aber auch Gelegenheit, aktuelle dorfpolitische Themen aufzugreifen und zur Meinungsbildung beizutragen. So geschehen auch diesmal: Der Gemeinderat hat vor kurzem das Goldacher Schlüsselprojekt «Zentrumsentwicklung» abschliessend beraten. Er beantragt dafür bei der Goldacher Bürgerschaft im Herbst drei Baukredite (Tagblatt vom 24. August 2017).
Zentrumsentwicklung mit Potential für das Dorf
Über 50 Parteimitglieder und interessierte Gäste lauschten im Café Mühlegut aufmerksam und interessiert den Ausführungen von Projektingenieur Markus Brühwiler aus Gossau. Dieser stellte die drei Hauptprojekte der Goldacher Zentrumsentwicklung und deren Potential für ein lebendiges Dorf vor, mittels Übersichtsplänen und zum besseren Allgemeinverständnis mit anschaulichen Visualisierungen. Fragen zu Rollstuhlgängigkeit von Übergängen, Situierung des Fussgänger- und Langsamverkehrs und weiteren verkehrstechnischen Belangen beantwortete er kompetent und sachlich. Gemeinderat Andreas Gehrig stellte den Kosten- und Finanzierungsplan vor und erläuterte die möglichen Ergebniskombinationen der Urnenabstimmung samt ihren unmittelbaren Auswirkungen auf die drei Projekte.
FPD für Projekte der Zentrumsentwicklung
Nach der Projektpräsentation lud Ortsparteipräsident Roland Kägi die anwesenden Mitglieder zur Parolenfassung für die drei Projekte «Mühlegutstrasse mit SBB-Unterführung und Dorfplatzkreisel beim Bahnübergang», «Bushof samt Verkehrsanbindung des Bahnhofareals bei der Landi an die Sulzstrasse» und «Neugestaltung Hauptstrasse» ein. Das Resultat war klar: Die Mitglieder der FDP Goldach fassten mit überaus deutlichem Mehr die Ja-Parole zu allen drei Teilprojekten.

 

 

Show Comments